Die Zahnpflege on the go

Sie sind unterwegs, trinken und essen etwas, und dann möchten Sie Ihre Zähne putzen. Aber vielleicht haben Sie nicht immer die Zeit dafür. Wie funktioniert also die Zahnpflege on the go im hektischen Alltag? Was ist bei empfindlichen Zähnen speziell zu beachten?

Zwei am Tag

Eines gleich vornweg: Es reicht, wenn Sie zweimal am Tag die Zähne gründlich putzen – das heisst, das ganze Programm mit Zahnpasta, Zahnbürste, Zahnseide und vielleicht noch mit einer Mundspülung. Am besten am Morgen und am Abend. Selbst wenn Sie ab und zu am Abend nicht zur Zahnreinigung kommen, ist das noch kein Weltuntergang.

Sie fragen sich jetzt vielleicht: Wenn das so ist, weshalb soll ich mich überhaupt um die Zahnpflege on the go kümmern? Wir verraten schon mal so viel: Wenn Sie empfindliche Zähne haben, ist die Zahnpflege unterwegs sogar besonders wichtig.

Kauen gegen Karies

Klar, Kaugummis und Bonbons ersetzen nicht das Zähneputzen. Aber sie tragen dazu bei, Karies zu verhindern. Denn Kaugummikauen fördert die Speichelproduktion. Genug Speichel ist essenziell, weil Speichel wichtige mineralische Stoffe enthält und dadurch den Zahnschmelz aufbaut und schützt. Besonders hilft der Speichel nach dem Essen oder Trinken saurer Früchte oder Süssgetränke. Hier normalisiert der Speichel den pH-Wert und verhindert, dass die Zähne angegriffen werden.

Sie schlagen mit Kauen zwei Fliegen mit einer Klappe. Damit machen Sie nicht nur Karies den Garaus, sondern auch dem Mundgeruch. Achten Sie darauf, dass Sie zuckerfreie Kaugummis und Bonbons kauen. Mit Xylit gesüsste Produkte eignen sich hervorragend. Xylit besitzt ebenfalls eine karieshemmende Wirkung.

Für empfindliche Zähne gibt es spezielle Kaugummis und Bonbons, die den Zahnschmelz noch zusätzlich widerstandsfähig machen. Diese schützen zudem kälteempfindliche Zähne, weil sie auf freiliegenden Zahnhälsen eine Schutzbarriere bilden. Sie verhindern so Zahnschmerzen.

Zahnpflege on the go im Kleinformat

Wenn Sie aber unterwegs doch einmal Zeit fürs Zähneputzen haben, dann nutzen Sie diese. Putzen Sie Ihre Zähne gründlich mit Zahnpasta und Zahnseide. Sie müssen ja nicht die ganze Tube und ihre Zahnbürste mitschleppen. Es gibt extra zusammenklappbare Zahnbürsten sowie Tuben und Mundspülungen in kleinen Flaschen, die sich auch für Reisen eignen.

Extra-Tipp bei empfindlichen Zähnen

Vorbeugen ist besser als Lindern. Reicht Ihre Zahnpasta für empfindliche Zähne nicht aus, um Ihre Zähne zu desensibilisieren, sind zusätzliche Produkte und Pflege ratsam. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, die zusätzliche Zahnpflege auf Ihren Alltag abzustimmen: Es gibt wöchentliche Kuren mit einem speziellen Desensibilisierungsgel sowie Kaugummis und Toffees mit desensibilisierender Wirkung, die Sie täglich kauen.